TIPPS
DOWNLOAD

Download RadioRecorder

 
WDR RadioRecorder

WDR RadioRecorder

WDR Radio hören wann und wo Sie wollen

Jetzt verpassen Sie nie wieder Ihre Lieblingssendungen: Mit dem WDR RadioRecorder schneiden Sie sie einfach mit! Mit nur einem Mausklick fügen Sie einzelne Sendungen aus dem aktuellen Radioprogramm zur automatischen Aufnahmeplanung. Alle Mitschnitte landen als lupenreine MP3s direkt auf Ihrem PC. Blitzschnell blättern Sie hier durch Ihre persönliche Bibliothek, hören Sendungen an oder kopieren sie im Handumdrehen auf Ihren mobilen MP3-Player.

Mit dem WDR RadioRecorder bestimmen Sie, wann und wo Sie Radio hören. Holen Sie sich die Software jetzt kostenlos auf Ihren PC!

FUNKTIONSWEISE

Bewährtes Prinzip neu erfunden

Der WDR RadioRecorder perfektioniert das Prinzip des Kassettenrekorders: Wo Sie früher im richtigen Moment Aufnahme- und Pausetaste drücken mussten, übernimmt heute Software diese Aufgabe: Vollautomatisch werden Aufzeichnungen für Sie gestartet und beendet und übersichtlich und in bester Qualität auf Ihrem PC abgelegt. [mehr]

ANWENDUNG

Ein Mausklick, ein Mitschnitt

Die Bedienung de WDR RadioRecorders ist denkbar einfach: Im übersichtlich zusammengestellten Programmangebot der Sender finden Sie blitzschnell Ihre Favoriten. Einfach per Mausklick die Sendungen markieren, die Sie aufzeichnen möchten und fertig. Den Rest übernimmt die Software. [mehr]

VORAUSSETZUNGEN

Ein kleiner Download genügt

Alles, was Sie für die Nutzung des WDR RadioRecorders benötigen, haben Sie wahrscheinlich schon: einen PC mit Windows XP oder Vista und einen Internetzugang. Fehlt nur noch die Software, die Sie hier ganz einfach herunterladen und mit nur wenigen Mausklick installieren können. [mehr]

HINTERGRUND

Eine erfolgreiche Gemeinschaftsproduktion

Mit dem RadioRecorder ermöglicht der WDR als erste Sendeanstalt die flexible, individuelle Nutzung seines Radioprogramms und schafft damit einen zusätzlichen Mehrwert für alle Gebührenzahler. Die Software wurde von Tobit.Software in einem Gemeinschaftsprojekt mit dem WDR entwickelt. [mehr]